Der Burghof Fischer

Woher kommt eigentlich der Name Burghof? Nun, man nimmt an, dass an der Stelle an der sich heute die Gebäude der Familie Fischer befinden, früher einmal eine Burg gestanden haben soll. Diese Burg wurde in der Zeit Heinrich des Löwen gebaut und gehörte damals Fridericus de Volcmariggerod, einem hohen Minesterialbeamten am Hofe Heinrich des Löwen. Diese Familie de Volmerrothe (spätere Schreibweise) wird bei Heinrich dem Löwen und seinen Söhnen immer wieder erwähnt, sie diente über Generationen den Welfenherzögen. 

Aber zurück in die Gegenwart. Wie bereits an anderer Stelle geschrieben, der Pony- und Reit-Club  Volkmarode  ist  auf  dem Burghof der  Familie  Fischer beheimatet. Eine Ehe

die nun schon 40 Jahre hält. Als sich die Familie Fischer und der PRCV 1971 das erste Mal in die Augen schauten war beiden klar, das ist die Liebe ihres Lebens.

 

Wie in jeder guten Ehe geht es rauf und runter aber man rauft sich immer wieder zusammen und ist nie im Zorn nebeneinander eingeschlafen. Diese "Ehe" wird seit 40 Jahren von gegenseitigem Respekt, Freundschaft und einem riesigen Kooperationswillen von beiden Seiten getragen. So wie es aussieht, werden sich die beiden auch noch am Tag der goldenen Hochzeit aufführen wie zwei frischverliebte Penäler.

 

Vier Generationen unter einem Dach

 

Na ja, genau genommen sind es ja zwei Dächer. Da sie aber nur ein paar Meter auseinander liegen, kann man das wohl vernachlässigen.

Durch Merles Geburt am 17.04.2012 leben nun vier Generationen auf dem Burghof Fischer. Vier Generationen unter einem Dach, in unserer heutigen doch sehr schnelllebigen und manchmal auch mächtig egoistischen Zeit eine riesige Ausnahme.  Um so schöner, dass es sowas noch gibt.

 

08.05.2012

Lisa und Werner Fischer mit Theresa Hagebölling


Der Reiterhof Fischer

 

Die Reitanlage der Familie Fischer bietet seinen Einsteller eine Vielzahl von professionellen Reitmöglichkeiten. Es gibt eine große Reithalle, eine kleine Reithalle (mit Longiermöglichkeit) und einen Reitplatz (ebenfalls mit Longiermöglichkeit). Durch die Stadtrandlage ist man in wenigen Minuten in der Feldmark oder in den angrenzenden Wäldern, zum Ausreiten bieten sich hier also fast unbegrenzte Möglichkeiten, Möglichkeiten die Sie so schnell nicht wiederfinden.

 

Vereinsmitgliedern stehen zusätzlich noch der Springplatz, der Vielseitigkeitsplatz und vier Vereinspaddocks auf der "Teichenwiese" zur Verfügung. Gegen eine entsprechende Gebühr haben auch externe Reiter die Möglichkeit Teile der Anlage zu nutzen.

 

Die Anlage verfügt über insgesamt 45 Boxen, wovon 12 Paddockboxen sind. Aber auch die anderen Pferde stehen nicht in irgendwelchen dunklen Ecken rum, die meisten Boxen haben Fenster oder andere Möglichkeiten damit die Pferde am Hofleben teilhaben können.

 

Von Mai/Juni bis Mitte Oktober laden zwei Weiden, zwei Graspaddocks und fünf private Graspaddocks zum Raustellen ein. Von Oktober bis Ende Mai haben Mitgliedern die Möglichkeit, ihre Pferde auf eines der vier Vereinspaddocks zu stellen, wenn es mal eng wird, stehen noch zwei "Notpaddocks" zur Verfügung. Bei Eis und Schnee können sich die Pferde auch mal in der kleinen Halle austoben.

 

Sie haben Fragen zur Verfügbarkeit von Boxen, Preisen oder andern Dingen die den Burghof Fischer betreffen? Kein Problem, setzen Sie sich einfach unter gundula@fischer-volkmarode.de oder Tel.: 0531/ 363509 mit uns in Verbindung, wir helfen Ihnen gerne weiter.